Solidarität mit der Ukraine

28.2.2022

Der Rat der Künste, die gewählte Vertretung Düsseldorfer Künstler*innen und der Kulturszene, erklärt sich solidarisch mit allen Menschen, die sich in der Ukraine und auch in Russland der Aufrechterhaltung von Frieden und Demokratie verpflichtet fühlen und dafür ihr Leben einsetzen, sowie mit den hierzulande arbeitenden Künstler*innen aus der Ukraine und den vielen in Düsseldorf lebenden Menschen, die um ihre Angehörigen in der Ukraine bangen.

Der Rat der Künste Düsseldorf verurteilt den russischen Übergriff und die Invasion in die Ukraine und ist erschüttert über diesen schockierenden Angriff auf die errungene Friedensordnung in Europa. Eine Lösung des Konfliktes um die Ukraine kann nur auf politischem Wege erfolgen.

Wir unterstützen die Forderung gegenüber Russland, seine Truppen vollständig aus der Ukraine zurückzuziehen:
„Die Einhaltung und Wiederherstellung des humanitären Völkerrechts in der Ukraine, die Wahrung freier Berichterstattung sowie der Kunst- und Meinungsfreiheit muss oberstes Ziel sein. Wenn es um humanitäre Hilfe und Schutz für Geflüchtete geht, muss Europa an einem Strang ziehen und Deutschland in enger Abstimmung zwischen Bund, Ländern und Kommunen dazu beitragen.“

Corina Gertz und Robert Koall
für den Rat der Künste Düsseldorf


Plädoyer für eine nachhaltige Unterstützung der Freien Szene

20.1.2022

Hier geht es zu offenen Brief an die kulturpolitischen Sprecher*innen des Rats der Landeshauptstadt Düsseldorf für ein nachhaltiges Investitionsprogramm für die von der Corona-Pandemie stark getroffene Freie Szene. Darin werden vier konkrete Vorschläge gemacht: 1) Inflationsausgleich, 2) Beibehaltung geringer Nutzungsgebühren für städtische Flächen, 3) kostenfreie Unterstützung von Veranstaltungen durch Tochtergesellschaften und 4) Mietminderung zur Durchführung von Veranstaltungen der Freien Szene in städtischen Immobilien.


Kürzungen im Kulturetat

24.11.2021

Hier geht es zu unserer aktuellen Pressemitteilung zu den geplanten Kürzungen im Kulturetat.

Außerdem organisieren wir am 30. November zusammen mit dem zakk eine Online-Diskussion zum Thema „Kürzungen im Kulturetat“, u.a. mit Manfred Neuenhaus (FDP), Vorsitzender des Kulturausschusses, Clara Gerlach (Grüne), Bürgermeisterin sowie Hans-Georg Lohe, Kulturdezernent. Die Diskussion beginnt um 19.00 Uhr, Teilnahme ist möglich über folgenden Link: https://us02web.zoom.us/j/86980372005. Mehr Informationen gibt es hier.


Neuwahl im Rat der Künste Düsseldorf

05.10.2021

Am 4. Oktober wurde von 131 akkreditierten Kulturschaffenden digital der neue Rat der Künste Düsseldorf gewählt.
Der Rat der Künste ist die Interessenvertretung der in Düsseldorf im Kulturbereich aktiv tätigen kulturellen und künstlerischen Institutionen, Gruppen, Formationen und der Kulturwirtschaft gegenüber Kommune, Land und Bund.
Er wurde erstmalig 2018 gewählt und besteht aus 12 gewählten Ratsmitgliedern, die die gesamte kulturelle Landschaft Düsseldorfs und ihre Verfasstheit (institutionell geförderte Einrichtungen, freie Formationen, Kulturwirtschaft) repräsentieren, und maximal vier berufenen Einzelpersonen.
Seine Amtszeit betrug ursprünglich zwei Jahre und hatte sich durch die Corona-Pandemie um ein Jahr verlängert. In einem gesonderten Wahlgang stimmten die Wahlberechtigen mehrheitlich der Satzungsänderung zur grundsätzlichen Verlängerung der Amtszeit um ein Jahr auf drei Jahre zu.
Nachdem sich 21 von 23 akkreditierten Kandidat*innen persönlich kurz vorgestellt haben, wurden folgende Mitglieder in den neuen Rat der Künste gewählt:

  • Prof. Claudia Ebert-Hesse, Programmverantwortliche Studiendekanin und Professorin Mode Design, AMD, Akademie Mode & Design Fachbereich Design der Hochschule Fresenius
  • Dr. Sascha Förster, Direktor Theatermuseum Düsseldorf & Dumont-Lindemann Archiv
  • Corina Gertz, Künstlerin
  • Robert Koall, Chefdramaturg & stellv. Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses
  • Annette Krohn, Literaturwissenschaftlerin/Dipl.-Bibliothekarin, Veranstaltungsmanagement der Zentralbibliothek, Stadtbüchereien Düsseldorf
  • Hamed Shahi Moghanni, Festivalleiter, Geschäftsführer SSC Music Group GmbH, New Fall Festival gGmbH u.a.
  • Jochen Molck, Dozent Hochschule Düsseldorf, FB Sozial- und Kultur- wissenschaften
  • Ellen Mülders, Programmplanung Wort & Bühne, zakk
  • Annette Müller, Sängerin, Stimmbildnerin, Texterin
  • Gianni Sarto, Künstlerischer Leiter / QMB Kostüme, Masken, Foto, Video
  • Kathrin Tiedemann, Dramaturgin und Geschäftsführerin des Forum Freies Theater (FFT) Düsseldorf
  • Bojan Vuletic, Komponist, künstlerischer & geschäftsführender Leiter des ASPHALT Festivals